Schüleraustausch USA Vorbereitung

Für das Auslandsjahr ist eine sorgfältige Vorbereitung nötig:

Am Anfang des Schüleraustauschs in die USA ist es erforderlich, sich einen Überblick über die unterschiedlichen Anbieter zum machen. Unterschieden wird zwischen kommerziellen und gemeinnützigen Anbietern. Preislich hat dies wider Erwarten jedoch keinen großen Unterschied zur Folge.

Es ist ratsam, dass sich Interessenten für die Wahl des richtigen Anbieters Informationen von ehemaligen Austauschschülern (evtl. aus einem höheren Jahrgang der eigenen Schule) besorgen. Ferner können Berichte von ehemaligen Austauschschülern im Internet wertvolle Informationen liefern. Zusätzlich sollte man selbst die Angebote der einzelnen Anbieter vergleichen. Es ist vor allem zu prüfen, welche Leistungen im genannten Preis alle enthalten sind.

Ein Anhaltspunkt für die Seriosität der Anbieter ist die Mitgliedschaft im Deutschen Fachverband High School e.V. (DFH). Die Mitgliedsunternehmen dieses Verbandes verpflichten sich, gewisse Qualitätsstandards beim Schüleraustausch einzuhalten. Folgendes sollte der Paketpreis der Anbieter beinhalten:
  • An- und Abreise
  • Unterkunft & Verpflegung
  • Unterrichtsgebühren
  • Vorortbetreuung in den USA